Untersuchung zum verkehrsgerechten
Ausbau der L 425 im Korridor Mainz – Worms

  • Durchführung von Verkehrszählungen im Untersuchungsraum und Übernahme von umfangreichen Erhebungsdaten der Stadt Mainz
  • Aufbau eines Umlegungsmodells auf der Grundlage des Verkehrsmodells Mainz/Wiesbaden
  • Fortschreibung des kalibrierten Modells auf den Prognosehorizont 2030 unter Einbeziehung von spezifischen Strukturentwicklungen
  • Umlegungsrechnungen für einen Nullfall und für zwei Ausbauvarianten der L 425 (vier Fahrstreifen / drei Fahrstreifen mit wechselweiser Freigabe des mittleren Fahrstreifens)
  • HBS-Berechnungen für die drei unmittelbar betroffenen Knotenpunkte in den Spitzenstunden am Vor- und Nachmittag

Auftraggeber:   Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz


Neue Projekte

Mobilitätskonzept Schifferstadt


Integriertes Verkehrs-
konzept für den
Landkreis Mainz-Bingen


Erneuerung des Parkleitsystems in Mainz